Bei all den positiven Rückmeldungen, die ich bekommen habe, in den letzten Wochen, gibt es natürlich auch immer Menschen, die einen bremsen oder gar ablehnen.
Aus den unterschiedlichsten Gründen.
Ich habe mich oft im Leben zurückgenommen, aus Angst abgelehnt oder verlacht zu werden.
Stellt sich die Frage, warum man Kritik oder Ablehnung so viel Gewicht einräumt, auch wenn von anderer Seite viel Zustimmung kommt…?
Ich arbeite daran, dass ich meine Aufmerksamkeit auf positive Dinge lenke und in diesem Zusammenhang, habe ich eine tolle Geschichte vom wunderbaren Stefan O. Berns

( https://m.facebook.com/stefan.berns.7#) erzählt bekommen, die ich Euch nicht vorenthalten möchte.
Er erzählte mir von einem guten Freund, der sensationell Klavier spielen konnte.
Ihm war das einzigartige Talent geschenkt worden, die Menschen mit seiner Musik zu berühren.
Eines Tages gab er ein Konzert, vor 500 Musikkennern in einem wundervollen Theater. Es war ein stimmiger Abend und am Ende des Konzerts gab es viel Applaus und Standing Ovations.
Die Begeisterung war so groß, dass im Anschluss Zuhörer auf ihn zukamen um sich zu bedanken und ihn zu beglückwünschen.
Ein schönes Gefühl!
Als sich die beiden nach dem Konzert draußen trafen, war unser Protagonist fahl und am Boden zerstört!
Was war passiert?
Kurz nachdem die meisten Besucher ihren Heimweg angetreten hatten, trat ein Mann an ihn heran. Ein seriös aussehender Mann, mit langem Mantel, ernster Miene und einem dunklen Hut.
Bei genauerem Hinsehen ein anerkannter Musikprofessor und dieser hatte zu ihm gesagt:
„Sie haben Talent, das ist unbestritten. Aber im 3. Akt, der 7. Ton, der war total verhauen! Da hat es mich geschüttelt, so schief war der!“
BAFF!
Ich sehe förmlich wie ihm die Kinnlade runtergeklappt sein muss!
Es gibt immer Menschen, die das Salz in der Suppe suchen!
Man kann Andere nicht ändern, aber man kann an der eigenen Einstellungen zu den Dingen,“ justieren“.
So entscheiden wir selbst, wieviel Gehör wir diesen Menschen oder Kommentaren schenken, es liegt an uns, wieviel Macht wir ihnen über uns einräumen.
Es ist eine aktive Entscheidung!
Damit will ich keinesfalls sagen, dass man blind und beratungsressistent durch die Welt laufen soll, ohne andere zu hören. Aber die Bewertungen des Gesagten, liegt in unserer Hand.
In diesem Sinne…
Lasst Euch nicht aufhalten,


Eure Sally

alles versaut?

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.