Wofür das alles?

Ein halbes Jahr „Sally Octopus“ , Zeit zurückzublicken …

Wie bin ich eigentlich darauf gekommen hab ich mich gefragt? Was wollte ich eigentlich erreichen?

Ich wollte ein Bewußtsein dafür entwickeln, was meine Stärken und meine Fähigkeiten sind, weil ich damit beginnen wollte mir und meiner inneren Intuition zu vertrauen.

Ich wollte zuhören, was mein Herz mir sagt und träumen dürfen, jenseits jeglicher Machbarkeit. Einfach mal probieren und wenn das Labyrinth der „ewigen Suche nach etwas Neuem oder etwas neu zu Erfahrenden“ mal in eine Sackgasse führt, neu ausrichten und weiter.

Ich wollte sie suchen, diese berufliche Herausforderung, die zugleich innere Berufung ist

Weiterlesen „Wofür das alles?“

1001 Aufgabe oder warum…

… ich jetzt ein persönliches Kanban Board habe.

Kanban? Das ist eine Vorgehensweise aus der agile Welt zur besseren Gestaltung der Arbeitsorganisation.

Für und in meinem neuen Job lerne ich  gerade, wenn man ein Projekt oder ein Produkt verwirklichen will, sammelt man „platt gesagt“ TO DO’s (Aufgaben) und priorisiert sie.

Klar sollte sein wo man ungefähr hin will… eine Vision Weiterlesen „1001 Aufgabe oder warum…“

Sockenmemory oder…

… ähm, ich hab da so ne „Kiste“.

In dieser Kiste sammle ich Socken, die auf ihren Partner warten. Da kommt bei 4 Leuten ganz schön was zusammen.

Wenn es mich lange genug morgens genervt hat, im morgendlichen Chaos Socken in der Kiste zu suchen, dann nehme ich mir ein Glas Rotwein, ziehe mich ins Schlafzimmer zurück und „spiele“ Sockenmemory.

Weiterlesen „Sockenmemory oder…“