Nostalgische Gefühle. „Alte“ Weggefährten. Und immer diese Sehnsucht, zu wissen, wie haben sie sich entwickelt? Zu erfahren, wie ist es ihnen ergangen?
Von vorne. Ich organisiere gerade ein Grundschulklassentreffen.
Level 2, das sag ich Euch. Denn das ist 35 laaaange Jahre her (!). Manche sind wie vom Erdboden verschluckt. Spurenlos. Unsichtbar.
Womöglich nicht ohne Grund. Sollte man aufhören sie zu suchen und Ihnen somit „nachzustellen“?
Ich bin ein Kind der 80 iger, eine Zeit – wie aus dem Museum,

im wahrsten Sinne des Wortes.
Ich kenne es noch das Telefon mit der Wählscheibe, ich hatte sie noch die Brieffreundin, der ich handgeschriebene Nachrichten auf Pferdchenpapier zukommen ließ und ich erinnere mich noch an die Zeit, in der ein gehaltener Kleiderbügel als Antenne für Empfang von Privatfernsehen diente.
Oft lese ich darüber wie Menschen früher „alles besser“ fanden. So Sprüche wie, <<Stundenlang vorm Radio sitzen, um ein Lied aufnehmen zu können. Ich war dabei (jippie)!… >>
sind mir bis heute fremd geblieben…
Nüchtern betrachtet, war es eine Zeit der Einschränkungen und Begrenzungen. Speziell in meinem Fall, auch eine Zeit der Entbehrungen.
Nicht auszudenken, was ich alles hätte erleben können in der Zeit, in der ich zuhause vor dem Telefon mit der Schnur gesessen habe, bis mich irgendein Schwachmat endlich anruft (oder eben auch nicht).
Oder wie viel Schlaf ich hätte bekommen können, wenn ich nicht die Musiker oder Bands, die ich hören wollte, nachts bei Peter ’s, Ronny‘ s oder sonst ner Popshow hätte abpassen müssen.
Auch dem Bandsalat der entstand, wenn mein kleiner Bruder die Kassette in die Finger bekommen hat, den ich mühsam auf einem Bleistift wieder reinzirbeln musste, weine ich nicht nach.
Und dennoch… nostalgische Gefühle sind bei mir überdurchschnittlich stark ausgeprägt. Woran liegt das?
Warum LIEBE ich dieses Finden und neu Erleben von Menschen aus meiner Vergangenheit so sehr? Ein Austausch nach Jahrzehnten lässt mich aufhorchen, lässt mein Herz klopfen und ruft unerklärlich starke Gefühle bei mir hervor.
Warum ist das so, frage ich mich.
Weil in der Kindheit noch alles heil war?
🤔, ne.
Weil man alles Negative vergisst und nur das Positive stehen bleibt?
🤔, ne auch nicht.
Weil man sich dann wieder jung fühlt?
Ist es das? 🤔

Ich weiss es nicht, helft mir

Sally

Nostalgische Gefühle … oder du Heulsuse?

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.